Förderverein für Architektur und Bauingenieurwesen an der Universität Siegen e.V.

Für ihren ganzheitlichen und strategischen Umgang mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ bekommt die Stadt Bad Berleburg den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Kleinstädte und Gemeinden“ verliehen.

Bernd Fuhrmann, Bürgermeister der Stadt Bad BerleburgBernd Fuhrmann, Bürgermeister Bad BerleburgIn der Begründung der Jury wird unter anderem das Zentrum Via Adrina im Ortsteil Arfeld hervorgehoben. Aus einer alten Industriebrache mit erheblichen Gefahrenpotenzialen ist ein moderner Mehrgenerationentreffpunkt entstanden, in direkter Nachbarschaft zum neuen Feuerwehrgerätehaus der örtlichen Löschgruppe. Durch die nachhaltige Bauweise (Holzbau, LED-Beleuchtung, PVA etc.), die gemeinsame Raumnutzung und den niedrigen Ressourcenverbrauch steht das Zentrum Via Adrina beispielhaft für die Nachhaltigkeitsstrategie 2030 der Stadt Bad Berleburg.

Dieses Projekt wurde im Rahmen der Südwestfalen Regionale 2013 mit Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen verwirklicht, soll aber als Vorbild für die Gemeinschaftsgebäude in allen Ortschaften dienen. Das Thema „Digitalisierung“ wird dabei mitgedacht, um in allen Dörfern eine digitale Dorfmitte zu schaffen. Eine zukünftige Herausforderung der Stadt stellt das bereits seit einigen Jahren leerstehende Eins-A-Areal in der Innenstadt dar.
Bei der Frage, wie aus dem ehemaligen Einkaufszentrum in Zeiten des Online-Handels ein multifunktional und nachhaltig genutztes Gelände für alle Generationen werden kann, arbeitet die Stadt Bad Berleburg eng mit der Universität Siegen zusammen.


08.45 Uhr Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jensen, Department Bauingenieurwesen
Dipl.-Ing. Dietmar Winkel, 1. Vorsitzender des Fördervereins
Prof. Dr.-Ing. Bert Bielefeld, Department Architektur
Prof. Dr. Paolo Reggiani, Department Bauingenieurwesen
09.00 Uhr Stadt und Nachhaltigkeit
Prof. Dr.-Ing. Thorsten Erl, Department Architektur
09:30 Uhr Deutschlands nachhaltigsten Städte und Gemeinden 2020
Bernd Fuhrmann, Bürgermeister Stadt Berleburg
10.30 Uhr

Präsentation der besten Abschlussarbeiten
der Departements Architektur und Bauingenieurwesen

11.00 Uhr Preisverleihung Förderverein
Dipl.-Ing. Thomas Drössler, 2. Vorsitzender des Fördervereins
11.15 Uhr Pause
11.45 Uhr Holzbau im 21. Jahrhundert
Reinhold Müller, Geschäftsführer Müllerblaustein Holzbauwerke
12.15 Uhr Nature based Solutions im Wasserbau
Prof. Dr.-Ing. habil. Torsten Schlurmann, Ludwig-Franzius-Institut
Hannover
12.45 Uhr Nachhaltiges Bauen und Bauen mit Holz
MdL. Thomas Wilk, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und
Gleichstellung
13.15 Uhr Gemeinsamer Imbiss

Campus Paul-Bonatz, Raum PB-I001
Paul-Bonatz-Str. 9-11
57076 Siegen


Gebühren zahlbar vor Ort



 

Frau Martina Hübscher, Assistenz Department Bauingenieurwesen
Tel.: +49 271 740-2120
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

30 EUR Teilnahmegebühr, kostenfrei für Mitglieder des Fördervereins und Studierende der Departments Architektur und Bauingenieurwesen der Universität Siegen.
Gebühren zahlbar vor Ort am 08.11.2019

Auto: A45, Ausfahrt Siegen (21), B54 / B62 in Siegen-Weidenau Richtung Netphen fahren.
An der zweiten Ampel nach links in die Straße „Am Eichenhang“ einbiegen. Ca. 300 m nach der ersten Ampel an der Kreuzung nach rechts
in den „Wilhelm-von-Humboldt-Platz“ einbiegen. Vor der nächsten Ampel nach links in den „Walter-Gropius-Weg“ einbiegen. Diesen bis zum Ende durchfahren. Der Parkplatz liegt gut sichtbar auf der anderen Seite der Straße.
Bahn/Bus: Mit Linie C111 Richtung Universität / Haardter Berg fahren. Bei der Haltestelle „Wilhelm-von-Humboldt-Platz“ aussteigen. In Fahrtrichtung weitergehen bis zur Ampel. An der Ampel in den „Walter-Gropius-Weg“ einbiegen.
Diesen bis zum Ende durchgehen. Das Paul-Bonatz-Gebäude befi ndet sich auf der anderen Seite der Straße.