Förderverein für Architektur und Bauingenieurwesen an der Universität Siegen e.V.

Auf dem 8. Bautag am 09. November 2018 vermitteln Experten aus Forschung und Praxis Einblicke in die digitalisierte Baubranche.

Die virtuelle Durchplanung von baulichen Strukturen wird durch den Einsatz der Building Information Modeling (BIM) Methodik immer effizienter. Hierbei steht die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller am Bauprozess Beteiligten im Vordergrund, mit dem Ziel ein integriertes dreidimensionales Modell zu schaffen, das in sich konsistent durchgestaltet ist. Ebenso sollen Zeit und Kostenparameter mit aufgenommen werden, um eine höhere Planungssicherheit zu erreichen.

Diese Virtualisierung der Bauprozesse durchdringt die gesamte Baubranche, beginnend beim Entwurfsprozess, der digitalen Erfassung unserer Umgebung und der dazugehörigen baulichen Anlagen, der Infrastruktur bis hin zur baukonstruktiven Umsetzung mit allen Detail- und Material- und Kostenfragen. Unter dem Aspekt ‚first virtual then real‘ wird somit der Versuch gestartet, all diese Belange zunächst virtuell abzubilden.
Dies bedeutet ein hohes Maß an planerischer Kompetenz und, durch die notwendigerweise verteilten Wissensaspekte, ein höheres kooperatives Miteinander.

Experten aus Forschung und Praxis vermitteln Einblicke in die digitalisierte Baubranche.

Der Siegener Bautag ist eine Veranstaltung der Universität Siegen, unterstützt durch den Förderverein für Architektur und Bauingenieurwesen.
In diesem Förderverein sind neben den beiden Departments Institutionen, Firmen sowie Privatpersonen engagiert, um den Mitgliedern eine gemeinsame Plattform zum Informationsaustausch zu bieten und die Hochschule in ihren Aktivitäten zu unterstützen. Auch die Kopplung von Studium, Lehre und Forschung mit der Industrie sowie der wissenschaftliche Austausch liegen uns am Herzen.

 

Prof. Dipl.-Ing. Michael Lenhart, Department Architektur, Tagungsleitung 
Dipl.-Ing. Dietmar Winkel, 1. Vorsitzender des Fördervereins

 

08.45 Uhr Begrüßung
Dipl.-Ing. Dietmar Winkel, 1. Vorsitzender des Fördervereins
Prof. Dr.-Ing. Bert Bielefeld, Department Architektur
Prof. Dr.-Ing. Torsten Leutbecher, Department Bauingenieurwesen
09.00 Uhr Algorithmen und Material
Prof. Dr. Volker Helm, FH Dortmund
09:45 Uhr BIM Interdisziplinär - ein gemeinsames Projekt von Architektur, Bauingenieurwesen und Gebäudetechnik
Prof. Dr.-Ing. Henriette Strotmann, FH Münster
10.30 Uhr

Präsentation der besten Abschlussarbeiten
Uni kommt in die Stadt - Bibliothek der Fakultäten - Ramona Bottenberg, M.Sc., Department Architektur
Virtual Heritage - Julian Wachsmann, M.Sc., Department Architektur
Numerische Simulation der Wellendämpfung durch Vegetation - Felix Soltau, M.Sc., Department Bauingenieurwesen
Charakterisierung der Orientierung von Stahlfasern in Beton durch Ultraschallmessung - Tom Mönig, B.Sc., Department Bauingenieurwesen

11.00 Uhr Preisverleihung Förderverein
Dipl.-Ing. Thomas Drössler, 2. Vorsitzender des Fördervereins
11.15 Uhr Pause
11.45 Uhr BIM Implementation - Scandinavian Strategies
Steen Sunesen, Arkitekt M.Arch. LINK arkitektur, Oslo
12.30 Uhr BIM und Integrale Planung
Prof. Dr.-Ing. Petra von Both, KIT - Karlsruher Institut für Technologie
13.15 Uhr Gemeinsames Mittagessen / Imbiss

Campus Paul-Bonatz, Raum PB-I001
Paul-Bonatz-Str. 9-11
57076 Siegen


Gebühren zahlbar vor Ort am 09.11.2018.



 

Frau Heike Müller, Sekretariat Department Architektur
Tel.: +49 271 740-2126
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

30 EUR Teilnahmegebühr, kostenfrei für Mitglieder des Fördervereins und Studierende der Departments Architektur und Bauingenieurwesen der Universität Siegen.
Gebühren zahlbar vor Ort am 09.11.2018

Auto: A45, Ausfahrt Siegen (21), B54 / B62 in Siegen-Weidenau Richtung Netphen fahren.
An der zweiten Ampel nach links in die Straße „Am Eichenhang“ einbiegen. Ca. 300 m nach der ersten Ampel an der Kreuzung nach rechts
in den „Wilhelm-von-Humboldt-Platz“ einbiegen. Vor der nächsten Ampel nach links in den „Walter-Gropius-Weg“ einbiegen. Diesen bis zum Ende durchfahren. Der Parkplatz liegt gut sichtbar auf der anderen Seite der Straße.
Bahn/Bus: Mit Linie C111 Richtung Universität / Haardter Berg fahren. Bei der Haltestelle „Wilhelm-von-Humboldt-Platz“ aussteigen. In Fahrtrichtung weitergehen bis zur Ampel. An der Ampel in den „Walter-Gropius-Weg“ einbiegen.
Diesen bis zum Ende durchgehen. Das Paul-Bonatz-Gebäude befi ndet sich auf der anderen Seite der Straße.